Wir bewegen Menschen in der Region

„Wer sich bewegt, bringt etwas in Bewegung“, schreibt der Schweizer Dichter Robert Lerch. Das passt zur Volksbank eG. Denn wir setzen vieles in Bewegung: dynamisch, dauerhaft und nachhaltig.

Was Sportler eint ist Leistungswille, Ausdauer und der Spaß am Tun. Jeder Läufer beispielsweise passt seine Strecken und Bewegungsabläufe immer wieder an, meistert bewusst Hindernisse und prägt einen eigenen Laufstil: wendig, schwungvoll, beweglich … Auch für diese Dynamik steht das Voba V, das Markenelement der Volksbank eG.

Die Bank fördert den Sport in der Region und veranstaltet große Laufereignisse – seit 14 Jahren den Stadtlauf in Villingen und seit 2016 den Stadtlauf in Singen. Bei den beiden Läufen verbindet die Volksbank eG Sport mit sozialem Engagement. Für jede gelaufene Runde spenden wir einen Euro an eine karitative Organisation in unserer Heimat.

Informationen zu unseren Stadtläufe, über die sportliche Förderung eines jungen Talents in der Region, über unsere Projektförderung bei den Special Olympics Baden-Württemberg, die Sportlerwahl in Kooperation mit dem Schwarzwälder Boten und einiges mehr erfahren Sie auf den nächsten Seiten.

Laufend mithelfen: Stadtläufe in Villingen und Singen

Laufen ist gesund, kann das Leben verlängern, baut Stress ab, verbessert die Fitness und macht Spaß, vor allem in einer Gruppe mit Gleichgesinnten. Zudem besteht das Leben aus Bewegung, wie schon der Philosoph Aristoteles vor 2.300 Jahren wusste.

Villingen: 2.862 gemeldete Teilnehmer

2018 wurden am 15. Juli 17.255 Runden gelaufen und 17.291 Euro von der Bank an den Caritasverband für den Schwarzwald-Baar-Kreis gespendet. Seit dem ersten Stadtlauf im Jahr 2006 wurden insgesamt 188.233 Euro erlaufen und von der Volksbank gespendet. 2019 findet der Lauf am 21. Juli statt.

Singen: 1.000 gemeldete Läufer

2018 fand der dritte Stadtlauf in Singen statt. Kinderchancen Singen e. V. und das Hospiz Singen und Hegau e. V. profitierten von 4.011 erlaufenden Runden und erhielten jeweils 4.500 Euro. Insgesamt sind bislang 9.516 Runden gejoggt oder gewalkt worden. Am 7. Juli 2019 heißt es wieder „laufend mithelfen“.

Informationen unter:

www.laufend-mithelfen.de

Zwei Sportler verrieten uns,
warum Sie beim Stadtlauf 2018 in Villingen mitliefen ...

„Ich habe beim Lauf mitgemacht, weil das Geld für einen guten Zweck gespendet wird und weil es durch meinen Arbeitgeber unterstützt wird.“
Ulrike Gronerth
Kendrion (Villingen) GmbH
„Gemeinsam laufend mithelfen – ist eine wunderbare Motivation und so war dies in erster Linie der Grund für die Teilnahme mit Arbeitskollegen, Freunden und der Familie. Die Teilnahme am Stadtlauf bringt uns, vor allem meinen Kindern, immer große Freude“
Waldemar Repp
Mitarbeiter Continental Automotive GmbH, Villingen-Schwenningen.

Volksbank eG fördert jungen Biathleten aus St. Georgen

Seit 1. Dezember 2018 ist die Bank Hauptsponsor des Biathleten Mathis Färber. In seiner Altersklasse, Jugend 16, ist er der Beste in den Disziplinen Skilanglauf und Schießen in Baden-Württemberg. Deutschlandweit nimmt er den sechsten Platz ein.

Biathlet Mathis Färber
DSV Jugendcup/Deutschlandpokal Biathlon im Schwarzwald Nordic Center auf dem Notschrei im Januar 2019. Erneut glänzte die männliche Jugend 16 mit einem Doppelsieg von Mathis Färber (rechts) vom SC Schönwald und Fabian Kaskel (Mitte) vom SC Todtnau

Volksbank eG als Projektförderer der Landes-Winterspiele 2019 der Special Olympics Baden-Württemberg

Seit ihrer Gründung unterstützt die Volksbank eG soziales Engagement und den Breitensport, so wie die Special Olympics Baden-Württemberg (SOBW). Ziel der Arbeit des Landesverbandes SOBW ist die sportliche und gesundheitliche Förderung von Menschen mit geistiger Behinderung. Er bietet Trainings- und Wettbewerbsmöglichkeiten in fast allen Sportarten auch „unified“, also gemeinsam mit Menschen ohne Behinderung. Die Sportorganisation lebt Inklusion seit über 25 Jahren.

Die Landeswinterspiele fanden am 24. bis 26. Januar 2019 in Todtnauberg statt. Rund 160 Athleten traten in fünf Sportarten an, um ihre Anerkennungswettbewerbe für die kommenden Nationalen Winterspiele durchzuführen. Zum Rahmenprogramm der Veranstaltung gehört unter anderem die Eröffnungs- und Abschlussfeier mit olympischem Zeremoniell.

Mehr Informationen:

www.specialolympics.de/baden-wuerttemberg

Special Olympics BW
Gewinner der Landeswinterspiele im Januar 2019 in Todtnauberg

Sportler-Wahl

Seit vielen Jahren unterstützt die Volksbank eG als Kooperationspartner des Schwarzwälder Boten die Wahl der besten Einzelsportler und Mannschaften im Schwarzwald-Baar-Kreis. Nachdem die Leser des Schwarzwälder Boten die Sportler und Mannschaften in der Region ausgewählt hatten, wurden die jeweils Erstplatzierten bei der Schlussveranstaltung im Atrium der Volksbank eG geehrt und mit Preisgeldern ausgezeichnet.

Sportlerwahl 2018

VR-Talentiade 2018 für junge Talente

Kein Projekt in Deutschland bewegt in sieben Sportarten so viele Nachwuchsathleten wie das der Volks- und Raiffeisenbanken zur Talentsuche und Talentförderung in Baden-Württemberg. 16 Sportfachverbände bündeln hier ihre Nachwuchsförderung unter einem Dach – das ist einmalig in Deutschland.

Mehr Infos:

www.vr-talentiade.de

2018 fanden an über 400 Orten in Baden-Württemberg VR-Talentiade-Veranstaltungen statt. Fast 40.000 Kinder haben teilgenommen.

Regionale Verankerung der Talentförderung

In unser Region richteten zehn Vereine die VR-Talentiade für verschiedenen Sportarten aus: JSG Schramberg/St. Georgen für Handball, SC 1900 Donaueschingen und SV St. Georgen für Ski, TV Engen für Leichtathletik, DJK Singen und TV Ehingen für Handball, SV Aasen für Fußball, GC Königsfeld für Golf, TuS Blumberg und SC Gottmadingen für Fußball.
Das VR-Talentiade-Finale in der Sportart Golf fand im Golfclub Königsfeld statt. Das SBFV-Endturnier im Fußball richtete der SC Gottmandingen aus.


Gesunde Mitarbeiter sind die Basis eines erfolgreichen Unternehmens

Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital und der entscheidende Erfolgsfaktor eines Unternehmens. Neben der Eigenverantwortung jedes Einzelnen für seine Gesundheit unterstützt die Volksbank eG ihre Mitarbeiter durch verschiedene Bausteine im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Ihre Auszubildenden bildet die Bank seit 2017 unter dem Motto „Gesund von Anfang an“ im Bereich Gesundheit fort. Der Fokus liegt dabei auf gesunder Ernährung und Stressmanagement sowie Ergonomie und Bewegung.

Alle Mitarbeiter haben vielfältige kostenlose Möglichkeiten zur Auswahl. Zum Beispiel einmal wöchentlich in der Mittagspause eine Yoga Einheit im Yogazentrum Villingen zu besuchen. Oder ihrem Körper in der „bewegten (Mittags)Pause“ in der Hauptstelle in Villingen etwas Gutes zu tun. Vielen macht Team-Sport mehr Spaß, deshalb organisieren unsere Mitarbeiter selbst Sportgruppen, sie schwimmen, laufen, oder fahren Fahrrad.

Darüber hinaus bietet die Volksbank über Kooperationspartner ein großes Sportangebot im gesamten Geschäftsgebiet. So halten sich rund ein Viertel der Mitarbeiter über die Kooperation mit „Hansefit“ sportlich gesund. Über den Partner „JobRad“ ermöglicht sie, ein Dienstfahrrad zu leasen und von steuerlichen Vorteilen zu profitieren.

Weitere Bausteine, wie Seminare zu grundlegenden Themen wie zum Beispiel Resilienz und Ernährung, wurden ebenfalls angeboten. Regelmäßig besteht zudem die Möglichkeit eines Besuchs beim Betriebsarzt.

Einige Mitarbeiter trainieren nach ihrer „aktiven Zeit“ als Sportler eine Mannschaft, so wie Matthias Kloiber, 39 Jahre alt. Seit 2017 coacht er im Eishockey die Fire Wings vom SERC 04 e. V. in der Landesliga Baden-Württemberg.

Am Eishockey gefällt ihm besonders ...

„die Schnelligkeit, dass Entscheidungen innerhalb von Bruchteilen von Sekunden getroffen werden müssen.“ Eishockey ist für ihn ein sehr komplexer Sport mit hohen Anforderungen an die sportliche Leistungsfähigkeit. Ihm fällt dazu ein Zitat eines Eishockeyspielers ein, das verdeutlicht, wie „hart“ der Sport ist: „Wir brauchen die Kraft und Energie eines American Football-Spielers, die Ausdauer eines Marathonläufers und die Konzentration eines Gehirnchirurgen. Und all das müssen wir vereinen, während wir uns mit hohen Geschwindigkeiten auf einer kalten und rutschigen Oberfläche bewegen und fünf andere Spieler mit ihren Schlägern hinter uns her sind ... und habe ich erwähnt, dass wir dabei die ganze Zeit auf Kufen stehen, die nur 3 mm dick sind?“ für Kloiber trifft es dieses Zitat sehr gut.


Die Herausforderungen seiner Trainertätigkeit sind ...

„Ich muss immer gut vorbereitet sein und mehrere Optionen im Kopf haben. Und es ist wichtig, dass ich die Mannschaft, die aus 20 bis 22 individuellen Spielern besteht, zu einer ‚Einheit’ forme.“


Welche Persönlichkeit bringen Sie für die Tätigkeit mit?

„Als Trainer habe ich eine Vorbildfunktion und natürlich eine positive Einstellung. Ich habe eine Spielphilosophie, plane und setze Ziele. Bei all dem bin ich gut organisiert und mache klare Ansagen. Und ich bringe als Trainer eine gute Menschenkenntnis mit, damit ich die richtigen Spieler entsprechend ihrer Stärken einsetzen kann. Alles Eigenschaften, die auch im beruflichen Leben wichtig sind.“