Gestalten in der Gesellschaft

„Man darf niemandem seine Verantwortung abnehmen. Aber man soll jedem helfen, seine Verantwortung zu tragen“, so Heinrich Wolfgang Seidel, Pfarrer und Schriftsteller. Diese Aussage gilt auch für die Volksbank eG: Nach dem genossenschaftlichen Prinzip bieten wir Hilfe zur Selbsthilfe. Denn „was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele,“ so Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch, die Gründungsväter der Genossenschaftsidee vor mehr als 160 Jahren.

Getreu diesem Motto engagieren wir uns in und für die Region: Für Kinder und Jugendliche, Vereine, Schulen und Ausbildungsstätten. Damit gestalten wir unsere Region und bringen Sie voran. Auch hier findet sich unser Markenelement, das Voba V, bei vielfältigen Aktivitäten, die die Verbundenheit in unserer Region stärken.

Exemplarisch für die Gestaltungskraft gesellschaftlichen Engagements stehen drei Projekte von gemeinnützigen Vereinen, denen es gelungen ist, über unsere digitale Spendenplattform „Viele schaffen mehr“ die Finanzierung für ihre Projekte erfolgreich zu realisieren.

Hundesportfreunde Hegau-Welschingen e. V

Hundesportfreunde
Hegau-Welschingen e. V.

Projekt: Finanzierung eines Schutzzauns für ein neues Übungsgelände


Der Zaun sorgt für die Sicherheit der Hundeführer und Hunde und bietet Schutz vor der angrenzenden Bundesstraße. Davon profitieren die Hunde, die Mitglieder des Vereins und die Nichtmitglieder, die ihre Hunde erziehen und sie „gesellschaftsfähig“ machen. Zudem werden die Hundeführer sensibilisiert, verantwortungsvoll mit ihren Hunden umzugehen – auch darin besteht ein Nutzen für die Region. Denn die Aktivitäten des Vereins tragen dazu bei, das Image von Hund und Halter in der Öffentlichkeit zu verbessern.

„Wir haben super Erfahrungen mit
dem Crowdfunding gemacht.
Alles ist einfach zu bedienen, gut aufgebaut
und die Betreuung der Volksbank war toll.“
Hundesportfreunde Hegau-Welschingen e. V.
Malteser Hilfsdienst Schwarzwald-Baar-Heuberg

Malteser Hilfsdienst
Schwarzwald-Baar-Heuberg

Projekt: Finanzierung der Einrichtung eines Ausbildungsraums und einer Küche


Die Räume stehen allen Personen, die bei den Maltesern eine Ausbildung machen, also Mitgliedern, Mitarbeitern und ehrenamtlichen Helfern zur Verfügung. Die Malteser helfen Menschen in der Not: zum Beispiel indem sie Betreuungspersonen für Pflegebedürftige ausbilden, Erste Hilfe schulen und vieles mehr. Insgesamt durchlaufen jährlich rund 800 Personen eine Ausbildung bei dem Hilfsdienst.

„Die Sichtbarkeit unseres
Projektes für andere und der damit
verbundene Werbeeffekt der
Plattform hat uns sehr gut gefallen.“
Malteser Hilfsdienst Schwarzwald-Baar-Heuberg
DLRG Ortsgruppe Baar e. V.

DLRG Ortsgruppe Baar e. V.

Projekt: Finanzierung eines Personen- und Materialtransporters


Der Transporter wird eingesetzt, um Personen ohne Führerschein oder ohne Auto zu Lehrgängen zu fahren, damit sie sich weiterbilden können. Auch die Ausbilder und die angehenden Wachgänger an den Seen und die Einsatzkräfte im Wasserrettungsdienst nutzen das Fahrzeug. Die DLRG hilft bei Notfällen am und im Wasser. Neben der Jugendarbeit bietet der Verein Schwimmkurse an und führt Wachdienste an Seen durch. 

„Die Plattform ist professionell
und gefällt uns sehr gut. Nach kurzer
Einarbeitungszeit kamen wir damit
gut zurecht – wenn es Fragen gab,
erhielten wir schnell Hilfe.“
DLRG Ortsgruppe Baar e. V.

Vielfältiges Engagement

Unsere Mitarbeiter und das Ehrenamt

Viele unserer Mitarbeiter engagieren sich ehrenamtlich. Drei stellen wir vor:

Nicolas Mayer, stellv. Leiter Unternehmens-/Firmenkunden
Seit 1999 beim Katzenmusik Verein „Miau“ Villingen 1872 e. V.

„Ich finde, dass ein lebenswertes Umfeld ehrenamtliches Engagement benötigt. Ich möchte die Gesellschaft in der ich lebe aktiv gestalten und damit zur Kulturerhaltung- und entwicklung in meiner Heimat beitragen. Aus meiner ehrenamtlichen Tätigkeit resultiert ein großer Freundeskreis, zudem ist sie ein guter Ausgleich zu meinem Beruf.“

Martin Böhm, Regionalmarktleiter Donaueschingen

Seit vielen Jahren bei der Stadtmusik Hüfingen und bei der Hüfinger Bürgerstiftung.

„Ich engagiere mich, weil ich der Gesellschaft etwas zurückgeben möchte. Ein Gemeinwesen kann nur funktionieren, wenn viele dazu etwas beitragen. Ich profitiere von den vielen positiven Erfahrungen, Erlebnissen und Begegnungen aus dem Ehrenamt.“

Jürgen Rieger, Zahlungsverkehrsberater
Seit seiner Jugend beim Malteser Hilfsdienst in Villingen.

„Mir macht es Spaß, Menschen zu helfen. Zudem finde ich es interessant, den Bevölkerungsschutz und die Notfallvorsorge sowie die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Hilfsorganisationen und Behörden hautnah zu erleben. Mich bereichert das gute Gefühl zu helfen sowie interessante und dankbare Menschen kennenzulernen.“

Januar bis Dezember 2018

VR-GewinnSparen: Immer ein Gewinn  

Im Jahr 2018 schüttete die Volksbank 271.753 Euro Spenden aus Mitteln des Gewinnsparvereins an rund 160 Vereine in der Region aus. Zudem finanzierten wir vier karitativen Organisationen in der Region jeweils ein VR-Mobil in Form eines VW Up. Insgesamt sind 16 VR-Mobile in unserer Region im Einsatz. Mit dem VR-GewinnSparen können unseren Kunden gewinnen, sparen und helfen.

Mehr Informationen:
www.vr-gewinnsparen.de

 

 

Januar bis Dezember 2018

www.viele-schaffen-mehr.de: Digitale Spenden-Plattform

Das Portal „Viele schaffen mehr“ hilft Vereinen und gemeinnützigen Einrichtungen, ihre Projekte zu realisieren. Jeder kann ein Projekt mit seiner Stimme unterstützen und/oder einen finanziellen Beitrag leisten. In 2018 förderte die Volksbank eG jede Einzahlung ab 10 Euro für ein Projekt mit weiteren 10 Euro. Bei den ersten 1.000 Unterstützern kommen sogar nochmals 10 Euro pro Spende hinzu. Auch im Jahr 2019 fördert die Bank gemeinnützige Projekte mit diesen Zuschüssen. 

2018: 25 Projekte / 1.312 Unterstützungen /
332.343 Euro finanziert (Gesamtsumme)
Stand 31.12.2018

 

 

März 2018

Volksbank eG: Hauptsponsor des Wirtschaftsforums in Singen

Zum siebten Mal veranstaltete die Wirtschaftsförderung der Stadt Singen und SingenCongress das Forum. Thema war: „Nachhaltigkeit! Hype oder Haltung?“ mit Richard David Precht, Philosoph, Antje von Dewitz, Geschäftsführerin von VAUDE und weiteren Rednern. Das 8. Wirtschaftsforum beschäftigte sich mit der digitalen Zukunft und fand am 11. April statt: Sascha Lobo, Blogger und Journalist und Felix Hummel, Influencer Experte waren dabei.

 

 

Oktober 2018

Kundenveranstaltung „Kein Theater mit der Unternehmensnachfolge“

Das neue Veranstaltungsformat der Volksbank eG zur „Unternehmensnachfolge“ gefiel den Kunden: Nachdem Prof. Dr. Pfannenschwarz, Professor an der Dualen Hochschule Karlsruhe in der Fakultät Wirtschaft und Studiengangsleiter Unternehmertum, in das Thema eingeführt hatte, folgte eine Podiumsdiskussion mit Experten und schauspielerischen Einlagen. Schauspieler Tom Treffer mimte einen Unternehmer, der ein Kino betreibt – lehrreich, spannend und nicht ganz ernst ließ Treffer das Publikum an seinen Sorgen und Ängsten mit der Nachfolge teilhaben.

 

 

April 2018

2. Nightgroove: SWR3 Club-Party im Atrium der Volksbank eG

Am 28. April fand das Villinger Musik- und Kneipenfestival statt. Gemeinsam mit dem Lions Club Villingen-Schwenningen engagierte sich die Volksbank eG dabei auch für einen sozialen Zweck und stellte für die Club-Party mit SWR 3 DJ Jan Garcia das Atrium zur Verfügung. Spenden und Erlöse aus der Bewirtung für die Veranstaltung von 16.000 Euro erhielt der Förderverein „Feldner Mühle“. Dieses Jahr wurde am 27. April gegroovt – auch im Atrium der Bank.

Volksbank Stiftungen

Die Stiftung der Volkbank eG, Villingen, im Jahr 2005 gegründet, fördert Kinder und Jugendliche in den Bereichen Kunst, Kultur, Sport sowie schulische Einrichtungen in der Region. Die Volksbank-Hegau-Stiftung wurde im Dezember 2009 gegründet und fördert unter anderem
Kultur, Kunst, Sport, Jugend-, Alten- und Behindertenhilfe, ebenfalls regional.

Beide Stiftungen der Volksbank fördern vielfältige Projekte, drei stehen jeweils exemplarisch dafür.

Stiftung Volksbank eG, Villingen

November 2018

Hilfe für junge schwerstkranke Menschen

Die Stiftung spendete für das Projekt „Entstehung Kinder- und Jugendhospiz Sternschnuppe“ des gemeinnützigen Hospiz Via Luce in Villingen-Schwenningen. Ziel der Einrichtung ist es, die jungen Hospizgäste optimal zu versorgen und neues Fachpersonal einzustellen.
    

Februar 2018

Unterstützung Projekt „Geschwisterkinder“ im Villinger Rollmops Theater

Geschwister von behinderten oder chronisch kranken Kindern sollten aus dem „Schatten geholt“ und gefördert werden, dafür spendete die Stiftung. Drei Theaterleute gaben den Geschwisterkindern beim Theaterprojekt „Schattenwerfer und Lichtspieler“ eine Bühne. In einem gemeinsam entwickelten Theaterstück zeigten die Kinder, welche besonderen Fähigkeiten sie haben.


November 2018

Förderung des „Haus der kleinen Forscher“ – regionales Netzwerk

Das „Haus der kleinen Forscher“ der Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg (IHK) fördert die Frühbildung in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) in Kindergärten und Grundschulen in unserer Region. Dieses Projekt unterstützte die Stiftung zum wiederholten Mal. Im Atrium der Volksbank eG zeichnete die IHK sieben regionale Kindergärten zum „Haus der kleinen Forscher“ aus.

Haus der kleinen Forscher, gefördert von der Stiftung Volksbank eG, Villingen

Volksbank-Hegau-Stiftung

September 2018

Hilfe für den Bürgerverein Linde e. V., Büßlingen

Die Stiftung unterstützte den Bürgerverein Linde e. V. in Büßlingen. Der Verein hat das Ziel, die alte Kirchturmuhr mit ihrem hochkomplexen Uhrwerk zu restaurieren. Im Anschluss wird die Uhr im Gastraum der Begegnungsstätte Linde in Büßlingen ausgestellt.


Dezember 2018

Unterstützung 4. Vesperkirche in Singen

Im Januar 2019 lud die Lutherkirche in Singen 15 Tage lang zum „Gasthaus am Weg“ ein. Die Spende der Stiftung trug dazu bei, dass den Gästen täglich eine warme Mahlzeit und der Austausch in geschützter Atmosphäre angeboten werden konnte.


März 2018
Transporter für das DRK, Ortsverein Singen

Zur Beförderung von gehbehinderten Menschen im Rollstuhl benötigte das Deutsche Rote Kreuz, Ortsverein Singen, ein entsprechendes Fahrzeug. Die Stiftung übernahm einen großen Teil der Finanzierungskosten für einen Transporter.

Transporter für das DRK Singen, gefördert von der Volksbank-Hegau-Stiftung